Eine Seefahrt, die ist lustig

Die Zeit fliegt dahin und steht gleichzeitig still. Seltsam auf dem Wasser. Es ist so viel passiert, aber ich schaffe es am Abend nicht mehr, mich auch noch für 2 Std. an den PC zu setzen und einen Beitrag zu verfassen. Zudem ist meist die Datenverbindung schlecht, also daher mal wieder heute, denn heute ist wieder ein Hafentag! Bei Böen bis 7 bf muß man nicht segeln, außerdem können wir gerade nicht segeln…. Unser Vorsegel hat sich gestern verabschiedet und wir hatten einen fröhlichen Motorboot Tag und 30 sm zu überstehen. Bei viel häßlicher Welle von vorne. Ganz tolle Veranstaltung.

„Eine Seefahrt, die ist lustig“ weiterlesen

Wasser im Boot

Nach ein paar wilden Segeltagen nun wieder ein Tag Pause wegen schlechtem Wetter und Reparaturpause. Es gibt ja den tollen Spruch: “Wer ein Schiff hat, hat immer Arbeit” und leider stimmt er. Heute mal einen kurzen Bericht über Wasserspiele. Wasser gehört eigentlich nicht ins Schiff, wir sahen das aber mal ganz gelassen und fuhren soeben einen Tank voll Wasser außerhalb des Tanks spazieren…. nicht so lustig, ist aber gut gegangen…

„Wasser im Boot“ weiterlesen

komm hol Dein Lasso raus

Neptun und Njörðr haben uns bereits drei ganz tolle und unerwartete Segeltage geschenkt! Es war schlechteres Wetter angesagt, als es dann tatsächlich war. In Heiligenhafen haben wir uns auf Regen eingestellt, der hörte aber kurz vor dem Ablegen auf und die Sonne begleitete uns nach Bagenkop. Auch am zweiten Tag hatten wir eine kürzere Etappe geplant wegen des Wetters, aber auch hier riß der Himmel auf und wir entschieden einfach weiter zu fahren, denn der Wind war toll und wir hatten Spaß. So landeten wir in Onsevig.

„komm hol Dein Lasso raus“ weiterlesen

bald geht’s los

Die Vorbereitungen für unsere erste skandinavische Langfahrt laufen auf Hochtouren. Nächste Woche wird unser neues Schiff, eine wunderschöne Aphrodite 36, gekrant. Sie kam sehr spontan in unser Leben… hatten wir uns schon eine Weile mit dem Gedanken an ein neues Schiff befasst und immer mal Angebote angesehen, aber es war eher eine Zukunftsvision. Im Dezember 2018 überschlugen sich jedoch die Ereignisse und so kam es, daß wir am 29. Dezember eine Besichtigung und danach auch gleich ein Schiff hatten.

… zum verrückt werden schön …

Nun hat Njörðr, der skandinavische Gott des Windes und des Meeres, uns auch noch viel Zeit geschenkt und einer rund Ostsee Reise steht nichts mehr im Wege. Um den 1. Mai wollen wir in See stechen, Freunde in Oslo besuchen und den Mittsommer am nördlichsten Punkt der Ostsee, in Haparanda feiern.

Wenn Ihr das gerne mit uns erleben wollt, seid Ihr herzlich eingeladen ab und zu mal hier vorbei zu schauen und uns zu begleiten. * Ahoi * SanDee und Olaf