Die Schiffstaufe

We proudly present…. unsere Heart of Gold. Nun mit Haut und Haar, denn die Taufe auf den Namen hat die Sache endlich vervollständigt.


Nachdem wir die Braut schön rausgeputzt haben, wurde sie über die Toppen geflaggt, was über den ganzen Hafen zu sehen war! Ein tolles Gefühl 🙂

Wir hatten so unglaubliches Glück mit dem Wetter! Am Vortag hat es gestürmt, daß es uns fast vom Steg geweht hat und am Tag danach war schlechtes Wetter.

Unsere Ehrengäste, von weit her angereist, haben wir selbstredend mit dem roten Teppich empfangen, denn ALLE Gäste an Bord hatten stundenlage Anreisen. Sei es mit dem Zug, oder dem Auto, DANKE an Euch dafür! Es war so schön, daß Ihr alle dagewesen seid!

Die Aufgabe der Taufrede fiel auf mich. Darin habe ich Name erklärt, denn hierfür gibt es zwei Gründe. Heart of Gold

  • hat für Olaf, den heimlichen Musiker unter uns, den Bezug zu Neil Young’s Song. Natürlich lief das Stück im Hintergrund und wir hatten Gänsehaut.
  • für mich als alte Anhalterin kommt der Name aus Douglas Adam’s Roman “per Anhalter durch die Galaxis”. Denn das Raumschiff um das es geht ist: “wie ein glatter Turnschuh geformt schneeweiß und zum Verrücktwerden schön.” Ich finde das ist DIE Beschreibung für unser (T)Raumschiff.

Die Taufgeschenke sind unheimlich liebevoll ausgesucht, es gab ein wunderschönes Brett mit Uhr, Thermometer und Hygrometer, es sieht großartig aus an der Salonwand. Dann zog Joachim Ringelnatz mit allen Gedichten in unsere Bordbibliothek ein , herrliche Lektüre für lange Abende, wie sie auf uns zukommen werden. Und was auf keinen Fall fehlen darf ist natürlich die Bibel! Farblich passend zur Salonpolsterung wird auch sie in der Bordbibliothek weilen und mit Sicherheit oft herausgezogen werden, denn sie hat sehr schöne Illustrationen.

Ein rundum gelungener Tag, der uns in Erinnerung bleiben wird !!! Heart of Gold grüßt Euch alle ganz herzlich, morgen geht unsere Reise endlich los! Ahoi und bis bald *SanDee & Olaf*

2 Antworten auf „Die Schiffstaufe“

  1. Danke auch an EUCH.
    Allein die Braut zu schmücken und das Schiffsdeck zu schrubben, war schon ein Erlebnis.
    Zum Gänsehaut kriegen schön, die Beflaggung übern ganzen Hafen zu sehen, bei Kaiserwetter !!!
    Und dann die Taufe, mit lieb weitangereistem Besuch, war der Höhepunkt.
    Ein gelungenes Fest.
    Euch einen guten Start morgen, gute Reise und den richtigen Wind im Segel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.