frohe Weihnachten 2019

So lange haben wir nichts von uns lesen lassen. Die Zeit war extrem turbulent und ließ leider keine großen Gedanken ans Schreiben zu.

Nun kehrt endlich Ruhe ein und somit können wir das Jahr endgültig gut ausklingen lassen. Naja, die Gedanken sind schon im Winterlager und die to do Liste ist unedlich lang, wie wahrschienlich bei jedem von uns. Trotzdem freuen wir uns darauf und vor der Arbeit werden wir in Düsseldorf auf der Messe rumschleichen – um uns wahrscheinlich noch mehr Arbeit zu holen…

Einstweilen aber:

Kommt gut in ein gesundes, tolles und neues Jahr

*SanDee & Olaf *

Urlaub vom Urlaub

gefangen auf Hiddensee ….es könnte schlimmer kommen als hier liegen zu müssen. Es ist eine wahrlich schöne Insel – auch bei Sturm, Wind und Gebraus. Das ist nämlich der Grund, warum wir hier seit 7 Tagen liegen und dem Wahnsinns Wetter zuschauen. Die Böen donnern über die Insel und draußen tobt das Meer, so stellt man sich einen Ostsee Urlaub auf der Insel doch vor, oder?

manchmal ist es gut in einem Hafen zu liegen.
„Urlaub vom Urlaub“ weiterlesen

Zeitlos

Schon wieder ist so viel Zeit vergangen ohne daß wir es merken. Sie spielt keine Rolle mehr und das ist herrlich. Unser Dasein ist quasi lang weilig geworden… Ob 4 Uhr Früh oder 8 Uhr ist egal, wir sind so weit, wenn wir so weit sind.

Ab hier geht’s zurück
„Zeitlos“ weiterlesen

Schärenallerlei

Wir fummeln uns hier durch das Inselgewirr, haben die schwedischen Schären doch merere tausend kleine Inseln. Hier ist genaue Planung und vor allem Navigation gefragt. Die Tonnen werden gezählt und abgehakt, Karten gewechselt, Konzentration darf nicht nachlassen, sonst steht man sofort im Wald… Teilweise sind die Rinnen so eng, daß man die Felsen berühren könnte. Hierbei noch zu segeln bringt Adrenalin pur und höllischen Spaß. Die angelaufenen Ziele hingegen sind weder mit Worten, noch mit Bildern gut zu beschreiben.

Lagerfeuer in Djupviken
„Schärenallerlei“ weiterlesen

die Zeit fliegt in Zeitlupe

und schon wieder ist eine Woche um. Voller toller Ereignisse und vor allem ohne Internetverbindung! Herrlich. Nach unserem wunderschönen Ankerplatz sind wir erst mal nach Sandvik um uns wieder zu Verproviantieren. Relativ einfacher, aber angenehmer Hafen, wie überall um diese Zeit kaum etwas los. Von dort aus ging es nach Idö, eine irrsinnig tolle Insel. Hier gibt es noch einen alten Lotsenstützpunkt. Verlassen seit 1986, aber als Museum originalbelassen.

Idö Lotsenstützpunkt
„die Zeit fliegt in Zeitlupe“ weiterlesen

Mein erstes Mal

…ankern. Man möchte es nicht glauben, während meiner Segeljahre hat es nie geklappt! Entweder waren die Gebiete nicht geeignet oder das Wetter war nicht dementsprechend. Nun war es aber so weit und es ist ein Geschenk, diesen Platz dafür gefunden zu haben!

ein lauschiges Plätzchen
„Mein erstes Mal“ weiterlesen

Fall gelöst

Heute war der große Tag. Nachdem ich gestern erfolglos aus den Mast zurückkehrte weil sich die Kopftrommel vom Rollreff hoffnungslos verklemmt hatte, kam heute ein Fachmann hier aus Kalmar. Um 0900 stand er wohl duftend und voller Tatendrang an unserem Schiff. Nach einer kurzen Lagebesprechung war klar: wir müssen das Vorstag demontieren um die Trommel auseinander zu nehmen. Dann ging Jürgen in den Mast um, oben angekommen, zu brüllen: “So macht man das nicht!“ womit er die Montage meinte. Egal, das Fall wurde umgehängt und kurz drauf hatte ich das Vorstag in der Hand um es sanft an die die Pier zu führen und abzulegen. Mir war vorher nicht klar, wie lang dieses Teil ist, wir haben jedenfalls die ganze Pier lahmgelegt. Dann ging’s an die Arbeit.

…rien ne vas plus…
„Fall gelöst“ weiterlesen

fliegende Tische

Zu unserem Salontisch haben wir mittlerweile ein besonders inniges Verhältnis, er ist nämlich ein fliegender Tisch. Das Schiff noch nicht einmal in unserem Besitz, hat er uns bereits gezeigt wie das geht. Danach hatten wir ein paar Tage einen Ersatztisch.

Bei der kurzen Überfahrt im Hafen vom Mastenkran auf den Liegeplatz des Voreigners bereits hat er den Boden unter den Füßen verloren und flog bei krasser Welle von vorne erst einmal von der Sitzbank, auf welcher er das Winterlager verbrachte. In der Hektik des ins Wasser lassens und Mast setzens haben wir das alle an Bord übersehen. Er schlug eine ordentliche Delle in den Boden und brach sich selbst ein paar Dinge. Er kam zum Tischler und schöner als vorher zurück. Hat ja immer alles auch sein Gutes!

An unserem 10. Segeltag, auf dem Weg von Ystad nach Simrishamn gab er sich dann bei 6bf und schön Lage Olaf hin. Als er sich dagegen lehnte um irgendwas zu holen brach er aus der Bodenverankerung. Ich habe vom Steuerstand nur Olafs Hintern gesehen während er selbst Kopf über und über den Tisch geklappt in Lee lag. Irgendwie hat er sich da herausgeschält und dann erst mal den Tisch fixiert, denn wir hatten viel Schräglage und Angst, daß der Tisch weiter durch den Salon fliegt und größere Schäden anrichtet. Olaf hat sich Gott sei Dank nichts getan. Bis zum Hafen sah es dann so aus bei uns.

Es zeigte sich später, daß die Löcher im Boden ausgerissen waren, die Schrauben waren zu dünn und konnten etwas mehr Druck nicht standhalten. Später fanden wir dann die originalen Schrauben in den Untiefen der noch nicht komplett sortierten Schubladen wieder…. Nun hält er auch, sieht weiterhin schön aus und tut seither brav seine Dienste.

Wir mögen ihn sehr, unseren besonderen Tisch 💛

Ahoi und herzliche Grüße aus Kalmar, wo wir morgen auf den Rigger warten um die Trommel vom Vorstag zu bekommen. Ich war heute oben, das Ding hat sich verklemmt und will auch noch etwas Aufmerksamkeit… Gut, daß wir so viel Zeit haben, Haparanda aber haben wir schon gestrichen. *SanDee & Olaf*

Pudding ohne Pudding

Heute war so ein Tag, der nach Schokolade schreit! Es regnete in Strömen den kompletten Tag, also die Trommel hängt noch im Vorstag hoch oben und wir müssen schauen, wann wir sie wieder runter bekommen. Aber erst mal habe ich viel getrödelt ( Olaf hat derweil geschraubt ) und dann schwerste Lust auf Schokopudding gehabt. Aber wie machen, wenn man keinen Pudding hat? Das Leben auf dem Schiff fördert die Kreativität, also los gings.

Schokopudding ohne Pudding
„Pudding ohne Pudding“ weiterlesen